Schloss Höfling in Regensburg

Höflinger Schlosskonzerte
Liedernachmittag

30. April 2017 - 15:00 Uhr
Einlass ab 14:30

Constantin Walderdorff, Bassbariton · Stefano Bembi, Klavier.
Zur Aufführung kommen ausgewählte Lieder von Ludwig van Beethoven,
u.a. "An die ferne Geliebte Op. 98" sowie der romantische "Liederkreis Op. 39"
von Robert Schumann.
Die ursprünglich angekündigte Uraufführung dreier Lieder von Tommy Ballestrem musste auf den 18. November 2017 verschoben werden.


Programm


Constantin Walderdorff
© F. Walderdorff 2016

Constantin Walderdorff, Bassbariton

Constantin Walderdorff


Constantin Walderdorff, Bassbariton

Geboren in Dortmund, aufgewachsen in Frankfurt/Main und seit 1985 wohnhaft in Wien und Regensburg.

Beginn der musikalischen Ausbildung mit dem Klarinettenstudium an der Städtischen Akademie für Tonkunst in Darmstadt. Fortsetzung der Studien an der Hochschule für Musik Würzburg bei Prof. F.U.Wurlitzer und zuletzt an der Hochschule (heute Universität) für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Alfred Prinz. Im Jahr 1991 beendete Constantin Walderdorff das Klarinettenstudium in Wien mit dem Konzertdiplom. Er gab zahlreiche Konzerte als Solist und Kammermusiker und war Gründungsmitglied des Walderdorff - Trios Wien, zusammen mit dem Pianisten Jochen Köhler und dem Cellisten Rupert Schöttle.

Während des Studiums in Wien begann er parallel zum Klarinettenstudium mit der Gesangsausbildung bei Prof. K. H. Tuttner. Er war von 1991-94 Mitglied der Opernschule des Konservatoriums der Stadt Wien unter der Leitung von K. S. Waldemar Kmentt sowie der Klasse für Lied und Oratorium unter der Leitung von Prof. David Lutz. Da es aus zeitlichen Gründen nicht möglich war, sich sowohl der Klarinette als auch der Stimme intensiv zu widmen, entschloss er sich die Klarinette aufzugeben und sich ausschließlich auf die Gesangskarriere zu konzentrieren.

Unterricht und Meisterkurse u. a. bei Prof. K.H. Tuttner, Prof. Josef Metternich, Prof. Marta Lantieri, Prof. Susanna Ghione, Giorgio Zancanaro, Prof. Thoma Popescu und K.S. Wicus Slabbert; einmonatiger Studienaufenthalt am Konservatorium von Odessa bei Prof. Ludmilla Ivanova.

Das Repertoire umfasst Bariton und Bassbariton Partien des deutschen, italienischen und französischen Fachs,
sowie das deutsche Lied.

Bühnendebüt: Sein Bühnendebüt gab Constantin Walderdorff als Graf Almaviva in Mozarts „Le nozze di Figaro" (in deutscher Sprache) im Stadttheater Baden bei Wien.

Weitere auf der Bühne gesungene Rollen:
Telemann: Pimpinone „Pinmpinone" (deutsch)
Mozart: Le nozze di Figaro „Conte Almaviva" (deutsch)
Mozart: Cosi fan tutte „Guglielmo" (deutsch)
Rossini: La Cenerentola „Dandini" (deutsch)
Donizetti: L'elisir d'amore „Belcore" (italienisch)
Verdi: La Traviata „Giorgio Germont" (italienisch)
Verdi: Un ballo in maschera „Renato" (italienisch, konzertant)
Strauss: Wiener Blut „Fürst Ypsheim-Gindelbach" (deutsch)
Puccini: Madame Butterfly „Sharpless" (deutsch)
Wolf-Ferrari: Il Segreto di Susanna „Gil" (italienisch & deutsch)
Strauß: Ariadne auf Naxos „Harlekin" (deutsch)

Konzerte in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, Japan und in den USA mit Opernarien, Duetten und Ensembles aus Werken von Mozart, Rossini, Donizetti, Verdi, Puccini, Wagner, J. Strauss und Léhar.

Des weiteren zählen die Bariton und Bassbariton Partien aus L. v. Beethovens 9. Sinfonie, dem „Deutschen Requiem von J. Brahms dem „Paulus" aus Mendelssohn-Bartholdys gleichnamigem Oratorium, dem Weihnachtsoratorium von J.S. Bach sowie weiterer Messen und Oratorien zu seinem Repertoire.

Liederabende mit Werken von Beethoven (sämtliche Lieder), Schubert (ausgewählte Lieder, Winterreise, Schwanengesang), Schumann (ausgewählte Lieder, Liederkreis Op. 24/39, Dichterliebe, Kerner Lieder), Wolf, Brahms, Mahler (Lieder eines fahrenden Gesellen), Strauß, Schreker, Roy, Ballestrem, unter anderen mit Kristin Okerlund, Jochen Köhler und David Lutz als Klavierpartnern, führten ihn außer nach Österreich und Deutschland auch in die USA und nach Japan.

Im Frühjahr 2004 produzierte Constantin Walderdorff gemeinsam mit der Pianistin Kristin Okerlund (Korrepetitorin an der Wiener Staatsoper) eine CD mit Franz Schuberts Winterreise bei PREISER RECORDS, WIEN.

Ludwig van Beethoven: 2007/08 standen ganz im Zeichen Ludwig van Beethovens. Zusammen mit dem Pianisten Jochen Köhler brachte Constantin Walderdorff sämtliche Lieder L. v. Beethovens gemeinsam mit großen Werken anderer Komponisten - darunter Schubert, Schumann, Mahler und Strauß - im Rahmen mehrerer Konzerte in Österreich, Deutschland und Japan zur Aufführung.

Mitte 2013 erscheint bei dem Verlag BELLA MUSICA, THOROFON eine 5 CD'S enthaltende CD Box mit dem kompletten, erstmals mit allen Strophen und Fassungen aufgenommenem Liedwerkes Ludwig van Beethovens.
Mitwirkende:
Constantin Walderdorff - Bassbariton
Heidi Brunner - Sopran
Krisitin Okerlund - Klavier
Gustav Mahler Chor Wien

Seit dem Jahr 2000 organisiert Constantin Walderdorff zusammen mit dem Wiener Winzer Peter Bernreiter in dessen Weingut das „Wiener Heurigen Opernfestival" (Open Air). An jeweils einem Wochenende im Mai wird dort in kleinem Rahmen große Oper aufgeführt. Bisher kamen neben gemischten Programmen die Opern La Traviata, L'elisir d'amore und Il segreto di Susanna zur Aufführung. Mehr Information hierzu unter www.heurigen-opernfestival.com.

Seit dem Jahr 2015 organisiert Constantin Walderdorff die „Höflinger Schlosskonzerte" in seiner Heimat Regensburg.

2018 hat Constantin Walderdorff seine Sängerkarriere beendet und kümmert sich um die Veranstaltungen in Schloss Höfling sowie um die Herstellung verschiedenster Produkte aus dem Höflinger Schlossgarten.


Stefano Bembi
© Stefano Bembi

Stefano Bembi, Klavier

powered by webEdition CMS